background.png

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. ALLGEMEINES/GELTUNGSBEREICH

1.1. Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (in Folge AGB) gelten für den Abschluss von Verträge über Waren aus dem Online-Shop von Mag.a Zala Pušnik (im Folgenden kurz DWRG) unter www.zala-hebamme.at. Tritt der Kunde durch Nutzung der Website in Geschäftsbeziehung mit DWRG, erkennt er diese AGB als Grundlage der gesamten Geschäftsbeziehung an.

 

1.2. Von den nachstehenden AGB abweichende Vorschriften bzw. Bedingungen gelangen nicht zur Anwendung. DWRG widerspricht daher solchen von diesen AGB abweichenden Vorschriften bzw. Bedingungen ausdrücklich. Alle Nebenabreden bedürfen der ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung von DWRG darüber, diese Nebenabreden zu akzeptieren.

 

2. BESTELLUNG/VERTRAGSABSCHLUSS

2.1. Die im Online-Shop von DWRG (www.zala-hebamme.at) angebotene Produktpalette ist lediglich eine Einladung bzw. Aufforderung an den Kunden, der DWRG gegenüber ein Angebot zum Kauf von im Online-Shop angebotenen Waren zu den im Online-Shop angegebenen Bedingungen und auf Grundlage dieser AGB abzugeben.

 

2.2. Alle angegebenen Preise sind Euro-Beträge und beinhalten die gesetzliche Umsatzsteuer, nicht jedoch die Versandkosten für Sendungen in und außerhalb der EU. (siehe dazu unter Punkt 3.).

 

2.3. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot von DWRG sondern nur einen unverbindlichen Katalog über das im Online-Shop dargestellte Warensortiment dar.

 

2.4 Durch Anklicken des Buttons „ZAHLUNGSPFLICHTIG BESTELLEN” gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Kauf der im Warenkorb enthaltenen Ware(n) ab und akzeptiert damit ohne eine Einschränkung oder Abänderung die AGB von DWRG.

 

2.5. Der Kunde erhält nach Durchführung des Bestellvorganges eine Bestätigung des Einganges seiner Bestellung. Diese Bestätigung der Bestellung erfolgt in aller Regel unmittelbar nach dem Bestellvorgang per E-Mail. Diese Bestellbestätigung stellt lediglich die Dokumentation des Bestellvorganges dar, bedeutet daher noch keine Annahme uns gegenüber verbindlichen Angebotes des Kunden durch DWRG.

 

2.6. Ein Vertrag kommt erst durch unsere ausdrückliche Annahmeerklärung, die mit einer gesonderten E-Mail versendet wird, oder direkt durch Versendung der Ware innerhalb der ausgezeichneten Tage (Datum der Aufgabe der Ware an das Versandunternehmen) an die von Ihnen angegebene Lieferadresse zustande.

 

2.7. Sollte im Zeitpunkt Ihrer verbindlichen Bestellung die von Ihnen bestellte Ware kurzfristig nicht verfügbar sein, werden wir Sie darüber per E-Mail informieren. Sollte die Ware dauerhaft nicht lieferbar sein, kommt kein Vertrag über die bestellte Ware zustande, worüber wir Sie ebenfalls per E-Mail informieren werden.

 

2.8. DWRG behält sich insbesondere vor, das Angebot nicht anzunehmen, wenn ein Artikel nicht verfügbar ist, wenn Sie Rechnungen aufgrund früherer Lieferungen unberechtigt nicht bezahlt haben, wenn Ihre Kreditkartenprüfung nicht erfolgreich abgeschlossen wird oder wenn sonst berechtigte Zweifel an Ihrer Bonität bestehen.

 

2.9. Kann DWRG eine Bestellung nicht ausführen, wird Ihnen dies schnellstmöglich mitgeteilt werden.

 

2.10. Bestellungen werden nur zu haushaltsüblichen Mengen angenommen.

 

2.11. Die auf der Website www.zala-hebamme.at dargestellten Waren wurden digital fotografiert. Es kann zu geringfügigen Abweichungen zwischen der Darstellung der Ware im Online-Katalog und in der Wirklichkeit kommen; solche Abweichungen stellen keinen Mangel der bestellten Ware dar und berechtigen daher nicht zur Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen.

 

2.12. Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass wir Ihre Bestelldaten speichern (siehe dazu auch Pkt 10. Datenschutz).

 

2.13. Sie sind dazu verpflichtet, Ihre beim Bestellvorgang anzugebenden Daten vollständig und wahrheitsgemäß einzutragen.

 

3. LIEFERUNG/VERSAND/GEFAHRTRAGUNG

3.1. Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Die Lieferung erfolgt je nach Land mit unterschiedlichen Versanddienstleistern. Die einzelnen Lieferbedingungen und Lieferkosten sind den entsprechenden Detailinformationen auf der Informationsseite zu entnehmen.

 

3.2. Ist eine Lieferung an den Kunden nicht möglich, weil der Kunde nicht unter der von ihm angegebenen Lieferadresse angetroffen wird, obwohl der Lieferzeitpunkt dem Kunden mit angemessener Frist angekündigt wurde oder die Zustelladresse nicht korrekt angegeben wurde, trägt der Kunde die Kosten für die erfolglose Anlieferung.

 

3.3. Erfüllungsort ist der Sitz von DWRG.

 

3.4. Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt hat DWRG nicht zu vertreten. Ereignisse höherer Gewalt berechtigen DWRG, die Lieferung um die Dauer der Behinderung und eine angemessene Anlaufzeit hinauszuschieben oder wegen des noch nicht erfüllten Teils vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten. Der höheren Gewalt stehen Streik, Naturkatastrophen, Blockaden, Aus- und Einfuhrverbote und sonstige hoheitliche Eingriffe gleich, und zwar einerlei, ob sie bei DWRG oder bei einem Lieferanten von DWRG eintreten. Vom Eintritt eines Ereignisses der höheren Gewalt, das eine bevorstehende Lieferung behindern wird, haben wir den Kunden unverzüglich zu benachrichtigen.

 

3.5. DWRG versendet in und außerhalb der EU versandkostenpflichtig.

 

3.6. Bei Bestellungen in und außerhalb der EU wird der Versand individuell, nach Zieladresse, Gewicht und Versicherungssumme, be- und dem Kunden weiterverrechnet.

 

3.7. Hinsichtlich des Überganges der Gefahrtragung gilt für Verbraucher § 7b KschG:

 

Wenn DWRG die Ware übersendet, geht die Gefahr für den Verlust oder die Beschädigung der Ware erst auf den Kunden (Verbraucher) über, sobald die Ware an den Kunden (Verbraucher) oder an einen von diesem bestimmten, vom Beförderer verschiedenen Dritten abgeliefert wird. Hat aber der Kunde (Verbraucher) selbst den Beförderungsvertrag geschlossen, ohne dabei eine von DWRG vorgeschlagene Auswahlmöglichkeit zu nützen, so geht die Gefahr bereits mit der Aushändigung der Ware an den Beförderer über. Mangels anderer Vereinbarung erwirbt der Kunde (Verbraucher) zugleich mit dem Gefahrenübergang das Eigentum an der Ware. Für Unternehmer als Kunden gilt, dass die Lieferung der bestellten Ware auf Gefahr des bestellenden Unternehmens erfolgt und solcherart die Gefahr für den Verlust oder die Beschädigung der Ware mit deren Aushändigung an das Versandunternehmen übergeht.

 

3.8. Falls die Waren nicht in ungetragenem und einwandfreiem Zustand retourniert werden, kann seitens DWRG ein Wertersatz vom Kunden verlangt werden. Aus diesem Grund bitten wir Sie, die Sicherheitsplombe bei Retoursendungen nicht zu entfernen!

 

4. BEZAHLUNG

4.1. Sie können die Ware ausschließlich per Kreditkarte, PayPal oder Sofortüberweisung (Klarna) bezahlen.

 

4.2. Alle Produktpreise von DWRG sind Bruttopreise, enthalten die gesetzliche österreichische Mehrwertsteuer und sind in Euro ausgewiesen. Die Preise gelten zum Zeitpunkt der Bestellung inklusive Umsatzsteuer, zuzüglich aller mit dem Versand entstehenden Spesen bis auf Widerruf.

 

4.3. Der Kaufpreis wird unverzüglich mit der Bestellung fällig.

 

4.4. Gerät der Kunde in Zahlungsverzug, so ist DWRG berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem, von der Österreichischen National Bank bekanntgegebenen, Basiszinssatz p.a. zu fordern. Falls DWRG ein höherer Verzugsschaden entstanden ist, ist DWRG berechtigt, diesen geltend zu machen.

 

5. EIGENTUMSVORBEHALT

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von DWRG.

 

6. GEWÄHRLEISTUNG UND GEBRAUCHSHINWEISE:

6.1 Gegenüber Verbrauchern gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen, sodass DWRG innerhalb von 2 Jahren ab Übergabe Gewähr für bei der Übergabe bereits vorhandene Mängel leistet. Bei unsachgemäßem Gebrauch oder äußerer Gewalteinwirkung ist ein Gewährleistungsanspruch ausgeschlossen.

 

6.2. Ansprüche gegen DWRG aus einer allenfalls über Gewährleistungsansprüche hinausgehenden Herstellergarantie sind, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. Ansprüche aus einer Herstellergarantie stehen dem Kunden nur gegenüber dem Hersteller, der die Garantie zugesagt hat, zu.

 

6.3. Die Gewährleistung erstreckt sich nicht auf den normalen Verschleiß oder die Abnutzung durch Gebrauch.

 

6.4. Liegt ein von DWRG zu vertretender Mangel der Kaufsache vor, ist DWRG nach eigener Wahl zur Mängelbeseitigung oder zur Ersatzlieferung berechtigt. Ist DWRG zur Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung nicht bereit, nicht in der Lage oder verzögert sich diese über angemessene Fristen hinaus aus Gründen, die DWRG zu vertreten hat, ist der Kunde nach seiner Wahl berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder eine entsprechende Minderung des Kaufpreises zu verlangen.

 

6.5. Tritt ein Gewährleistungsfall bei einem, im Onlineshop erworbenen Produkt auf, so kann der Kunde die Ware an die angegebene Kontaktadresse zurücksenden. Stellt sich heraus, dass kein gewährleistungspflichtiger Mangel vorliegt, behält sich DWRG vor, Kunden den entstandenen Aufwand in Rechnung zu stellen.

 

6.6. Der Ersatz von (Mangel-) Folgeschäden, sowie sonstigen Sachschäden, Vermögensschäden und Schäden Dritter gegen den Kunden, sofern es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft handelt, ist ausgeschlossen.

 

6.7. Die über den Webshop von DWRG erworbenen Waren sind ausschließlich zum bestimmungsgemäßen Gebrauch gedacht. Bitte beachten Sie die der Bestellung beiliegende Waschanleitung!

 

7. HAFTUNG/MÄNGELRÜGE

7.1 DWRG übernimmt nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit die Haftung, ausgenommen bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit einer Person. Eine Haftung von DWRG für Vermögensschäden bei leichter Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen.

 

7.2 Ist der Kauf auch auf Seiten des Kunden ein unternehmensbezogenes Geschäft iSd § 343 Abs 2 Unternehmensgesetzbuches (UGB), sind gemäß § 377 UGB längstens binnen 10 Tagen ab Übergabe der Ware an den Kunden Mängel daran zu rügen, widrigenfalls Ansprüche auf Gewährleistung (§§ 922 ff. ABGB), auf Schadenersatz wegen des Mangels selbst (§ 933a Abs. 2 ABGB) sowie aus einem Irrtum über die Mangelfreiheit der Sache (§§ 871 f ABGB) nicht mehr geltend gemacht werden können.

 

7.3. DWRG haftet nicht dafür, dass die von ihrer Website angebotenen Dienste ohne Unterbrechung zugänglich sind oder dass gespeicherte Daten erhalten bleiben.

 

8. RÜCKTRITTSRECHT (WIDERRUFSRECHT) VON VERBRAUCHER iSd KSCHG

8.1 Für Kunden, die Verbraucher sind, gelten die Sonderbestimmungen des Fernabsatz- und Auswärtsgeschäftegesetz idgF (in Folge FAGG).

 

8.2 Verbraucher können von dem mit DWRG geschlossenen Vertrag binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zurücktreten. Das Rücktrittsrecht gilt nicht für Waren, die individuell gefertigt oder anderweitig angepasst werden.

 

8.3 Die Frist zum Rücktritt beginnt mit dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein vom Verbraucher benannter, nicht als Beförderer tätiger Dritter den Besitz an der Ware erlangt, oder wenn der Verbraucher mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt hat, die getrennt geliefert werden, mit dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein vom Verbraucher benannter, nicht als Beförderer tätiger Dritter den Besitz an der zuletzt gelieferten Ware erlangt, oder bei Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen mit dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein vom Verbraucher benannter, nicht als Beförderer tätiger Dritter den Besitz an der letzten Teilsendung erlangt.

 

8.4 Um Ihr Rücktrittsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Zala Pušnik, Kumpfgasse 10/6 9020 Klagenfurt, 06605151832, demwunderraumgeben@gmx.at) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. 

 

8.5 Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Die Widerrufserklärung ist an folgende Adresse/E-Mail-Adresse zu richten

Zala Pušnik

Kumpfgasse 10/6 9020 Klagenfurt 

Austria

demwunderraumgeben@gmx.at

 

8.6 Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, werden wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Wir können allerdings die Rückzahlung verweigern, bis wir die Ware in unbeschädigtem Zustand wieder zurückerhalten haben. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 

8.7 Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an die für die Zusendung des Widerrufs genannte Adresse, sohin an

Zala Pušnik

Kumpfgasse 10/6 9020 Klagenfurt 

Austria

demwunderraumgeben@gmx.at

 

zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

 

ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG

 

8.8 Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Die Gefahr des Verlustes und der Beschädigung der Ware geht erst mit Eingang der Ware bei Zala Pušnik, Kumpfgasse 10/6 9020 Klagenfurt, 06605151832, demwunderraumgeben@gmx.at,  auf diese über.

 

8.9. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist. Falls die Ware nicht im ungenützten und wiederverkaufsfähigen Zustand und in der Originalverpackung mit Sicherheitsplombe an uns rückgestellt wird, kann daher ein Wertersatz verlangt werden. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, haben wir daher gegen Sie einen Anspruch auf Wertersatz. Im Übrigen können Sie eine allfällige Verpflichtung zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigen kann. Aus diesem Grund bitten wir Sie, die Sicherheitsplombe bei Retoursendungen nicht zu entfernen!

 

8.10. Der Kunde hat kein Rücktrittsrecht bei Waren, deren Preis von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, auf die DWRG keinen Einfluss hat und die innerhalb der Rücktrittsfrist auftreten können sowie bei Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Wurde daher ein Waren für Sie geändert oder angefertigt, so haben Sie auch als Verbraucher kein Rücktrittsrecht iSd FAGG.

 

8.11. Vertrags-, Bestell-, und Geschäftssprache ist Deutsch.

 

9. RÜCKTRITTSRECHT VON DWRG

9.1 Bei Zahlungsverzug des Kunden, bei Annahmeverzug des Kunden oder bei Vorliegen anderer wichtiger Gründe, ist DWRG zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

 

9.2 Bei Zahlungsverzug des Kunden ist DWRG von allen weiteren Leistungsverpflichtungen entbunden und berechtigt, noch ausstehende Leistungen zurückzubehalten und Vorauszahlung oder angemessene Sicherstellung zu fordern.

 

9.3. Tritt der Kunde – ohne dazu berechtigt zu sein – vom Vertrag zurück, hat DWRG die Wahl, auf die Erfüllung des Vertrages zu bestehen oder der Aufhebung des Vertrages zuzustimmen.

 

10. DATENSCHUTZ

Lesen Sie dazu unsere Datenschutzerklärung. Sämtliche von uns erfassten Daten werden ausschließlich im Rahmen der geltenden Datenschutzgesetze gemäß unseren Datenschutzbestimmungen genutzt und verarbeitet.

 

11. INFORMATIONSPFLICHTEN DES KUNDEN

Der Kunde ist bei der Bestellung verpflichtet, wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Sofern sich Daten des Kunden ändern, insbesondere Namen, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, ist der Kunde verpflichtet DWRG diese Änderung unverzüglich durch Änderung der Angaben mitzuteilen. Unterlässt der Kunde diese Information oder gibt er falsche Daten, insbesondere eine falsche E-Mail- Adresse, an, so kann DWRG, soweit ein Vertrag zustande gekommen ist, vom Vertrag zurücktreten.

 

12. HAFTUNGSAUSSCHLUSS FÜR FREMDE LINKS

Soweit auf den Seiten von DWRG Links zu anderen Seiten im Internet enthalten sind, erklärt DWRG ausdrücklich, keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten zu haben. Deshalb distanziert sich DWRG hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten Dritter und macht sich diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links führen.

 

13. ANZUWENDENDES RECHT/GERICHTSSTAND/SALVATORISCHE KLAUSEL

13.1. Auf sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen DWRG und ihren Kunden ist ausnahmslos österreichisches materielles Recht unter ausdrücklichem Ausschluss der Regeln des internationalen Privatrechts sowie des UN-Kaufrechts anzuwenden. Für Konsumenten i.S.d. Art. 5 EVÜ gelten deren nationale zwingende konsumentenschutzrechtliche Bestimmungen, es sei denn, die jeweiligen österreichischen Bestimmungen sind für den Konsumenten günstiger.

 

13.2. Für sämtliche Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis oder damit in Zusammenhang stehenden Streitigkeiten wird überdies als Gerichtsstand ausschließlich das sachlich zuständige Gericht in Klagenfurt vereinbart.

 

13.3. Wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, nach Vertragsabschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in das Ausland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist, dann ist Klagenfurt ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar resultierenden Streitigkeiten.

 

13.4. Hat der Kunde im Inland seinen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt oder ist er im Inland beschäftigt, so kann für eine Klage gegen ihn nach den §§ 88, 89, 93 Abs. 2 und 104 Abs.1 JN nur die Zuständigkeit des Gerichtes begründet werden, in dessen Sprengel der Wohnsitz, der gewöhnliche Aufenthalt oder der Ort der Beschäftigung liegt. Dies gilt nicht für Rechtsstreitigkeiten, die bereits entstanden sind. Für eventuelle gerichtliche Auseinandersetzungen aus dem Vertrag sind auch die zwingenden verbraucherrechtlichen Bestimmungen am Wohnsitz des Kunden auf das Vertragsverhältnis anwendbar.

 

13.5. Sollten einzelne Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit und Verbindlichkeit der übrigen Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie des auf deren Basis geschlossenen Vertrages mit dem Kunden unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung tritt diejenige wirksame und durchführbare Regelung, welche der rechtlichen und wirtschaftlichen Zielsetzung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen bzw. des mit dem Kunden auf deren Basis geschlossenen Vertrages am nächsten kommt und die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Dies gilt entsprechend auch für den Fall, dass sich die AGB bzw. der Vertrag als lückenhaft erweisen sollte.